Table of Contents Table of Contents
Previous Page  6 / 38 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 38 Next Page
Page Background

12 /01 | 2018 /2019

www.cetoday.ch

© netzmedien ag

fpo.

Vom 12. bis 14. Oktober hat in Bern das erste Herofest

stattgefunden. Die Nachfolgerin der Spielzeugmesse Su-

isse Toy ist seit dem Ausstieg des Spielwaren-Verbands

Schweiz (SVS) deutlich stärker auf digitale Unterhaltung

ausgerichtet, wie der Messebesuch zeigte. Laut Messeve-

ranstalter waren 12000 Besucher amHerofest. An die Su-

isse Toy 2017, die noch einen Tag länger dauerte als das

Herofest, kamen rund 50000 Teilnehmer. Messeleiterin

Anne Maria Schneider ist dennoch zuversichtlich, die

neue Marke komme gut an. Als Highlights nennen die

Herofest-Macher unter anderem die «SwitzerLAN-Party»

mit über 2000 Gamern. Laut Cédric Schlosser von MYI

Entertainment ist es die grösste LAN-Party im DACH-

Raum. Rege Teilnahme hätten auch die Cosplay-Contests

und die Final-Matches der «League of Legends Premier

Tour» verzeichnet.

Auch Oliver Vrieze, Chief Marketing & Sales Officer der

Bernexpo, sieht die Messe auf dem richtigen Kurs. Das

wirtschaftliche Potenzial rund um die E-Sports-Szene sei

grenzenlos. So war an der Messe manch ein Aussteller zu

sehen, der auch auf den E-Sport-Trend aufspringen will.

Die Postfinance war etwa mit einem Stand vor Ort und

unterstützt in einem Experiment ein Schweizer E-Sports-

Team während eines Jahres.

Auch Swisscom verkündete

den Start einer eigenen Liga. Michel Siegenthaler, Verant-

wortlicher für Angebote und Marketing bei Swisscom,

kündigte die «SwisscomHero League powered by ESL» mit

Start ab November an. Die Liga ist offen für Profis und

Amateure und bietet Plattformen für die Spiele «League of

Legends», «Hearthstone» und «Clash Royale». Das nächs-

te Herofest findet vom 11. bis 13. Oktober 2019 statt.

bca.

Am 27. Oktober, einem Samstag, hat der dritte

Schweizer Reparaturtag stattgefunden. Organisiert haben

den Anlass 40 Repair Cafés und die Stiftung für Konsu-

mentenschutz (SKS). Repariert wurden an dem Tag nahe-

zu 1457 Gegenständemit einemGesamtgewicht von 4,726

Tonnen. Damit sei der letztjährige Rekord gebrochen

worden, freuen sich die Veranstalter. Über 500 ehrenamt-

liche Helfer in der ganzen Schweiz beteiligten sich am

Reparaturtag, um ihren eigenen Rekord vom letzten Jahr

zu brechen.

«Innerhalb von vier Jahren entstanden in der Schweiz

fast 100 Repair Cafés. Das zeigt, dass es der Bevölkerung ein

Anliegen ist, defekte Dinge reparieren zu können und der

Wegwerfwirtschaft etwas entgegenzuhalten. Die Politik

muss diese Anliegen aufnehmen», lässt sich Sara Stalder,

Geschäftsleiterin des SKS, in einer Mitteilung zitieren. Die

Reparaturbewegung habe bewirkt, dass vier Bundespoliti-

ker Vorstösse für bessere Produkte eingereicht hätten.

Die Motion von Marianne Streiff-Feller (EVP) will laut Mit-

teilung die Garantiedauer für Produkte auf fünf Jahre erhö-

hen. Stefan Müller-Altermatt (CVP) will Konstruktionsda-

ten für nicht mehr verfügbare Ersatzteile kostenlos im In-

ternet verfügbar machen, damit sie mit 3-D-Druckern

nachgebildet werden können. Das Postulat von Isabelle

Chevalley (GLP) fordert den Bundesrat auf, die Vorteile ei-

ner Kennzeichnung der Mindestnutzungsdauer von Pro-

dukten zu benennen. Konsumentenschutz-Präsidentin

Prisca Birrer-Heimo (SP) schliesslich will einen Bundesrats-

bericht über die Vorteile von reparaturfreundlich designten

und entsprechend gekennzeichneten Produkten. Die Vor-

stösse seien vom Bundesrat zwar allesamt abgelehnt wor-

den, doch nun seien die Politiker am Zug und könnten den

Entscheid des Bundesrats korrigieren, so Stalder.

08

| 

MARKET

 Aktuell

NEWS

DHL hat sich in Winterthur

niedergelassen

osc.

Der deutsche Paket-

und Brief-Express-Dienst

DHL hat ein erstes Paket-

Depot in Winterthur eröff-

net, wie «Blick» berichtet.

Damit habe der Angriff auf

die Schweizer Post begon-

nen. Laut «Sonntagszei-

tung» liebäugelt der franzö-

sische Paketdienst DPD, der

schon in der Schweiz aktiv

ist, mit einer Partnerschaft

mit DHL.

Webcode DPF8_105115

SBB testen Gratis-Internet

in Zügen

mer.

Die SBB testen in 44

Intercity-Zügen Gratis-Inter-

net, wie sie an einem

Presseanlass bekannt ga-

ben. Zum Einsatz kommen

dabei funkdurchlässige

Fenster, die mehr Vorteile

böten als WLAN. Das Ange-

bot stünde für Salt- und

Sunrise-Kunden via App

zur Verfügung.

Webcode DPF8_112117

Erste «LeihBar» der

Schweiz öffnet in Bern

kfi.

Der Leihladen «LeihBar»

hat Anfang Dezember in

Bern eröffnet. Die soge-

nannte «Bibliothek der Din-

ge» stelle zu Beginn rund

200 Gegenstände zur Verfü-

gung. Standort ist die Alte

Feuerwehr Viktoria. Den

Weg dafür bereitet haben

der Konsumentenschutz

und Crowdfunding.

Webcode DPF8_111995

Zattoo nennt die

Streaming-Trends

fpo.

Zattoo hat seinen ersten

TV-Streaming-Report publi-

ziert. Marktforscher Kantar

TNS befragte dazu 800

Schweizer und fand heraus,

dass das TV-Streaming den

Massenmarkt erreicht habe.

Zudem werden das zeitver-

setzte Fernsehen und der

Smart-TV immer beliebter.

Webcode DPF8_111827

WWW.CETODAY.CH

Rund 1500 Geräte repariert

Artikel online:

www.cetoday.ch

Webcode DPF8_113279

Herofest legt holprigen Start hin

Artikel online:

www.cetoday.ch

Webcode DPF8_111143

Für Cosplayer war eine eigene Halle vorgesehen, die kostü-

mierten Besucher waren aber überall an der Messe zu sehen.