Table of Contents Table of Contents
Previous Page  12 / 38 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 38 Next Page
Page Background

09 /2018

www.cetoday.ch

© netzmedien ag

14

| 

PEOPLE

 Köpfe

KOPF DES MONATS: FRÉDÉRIC GOETSCHMANN

mur.

Frédéric Goetschmann ist neuer CEO von Quickline.

Der studierte Betriebswirt übernahm am 1. Juli die Leitung

des Unternehmens. Der 42-jährige Goetschmann war zu-

vor Finanzchef und stellvertretender Geschäftsführer von

Quickline. Er arbeitet seit 2010 für das Telekommunika­

tionsunternehmen.

Goetschmann folgt auf Nicolas Perrenoud, der 14 Jahre

bei Quickline tätig war. Perrenoud wechselt zum Start-up

Nexora, das er mitgründete. Nexora soll Quicklines TV-

Plattform und weitere Projekte voranbringen. Perrenoud

führte Quickline seit 2010. Damals hatte der Telko 30 Mit-

arbeiter, nun sind es 160. Goetschmann will nach eigenen

Angaben als langjähriger Kenner des Quickline-Verbundes

seine Geschäftsentwicklungskenntnisse und die über 15

Jahre Telko-Erfahrung nutzen, um Quickline sinnvoll zu

positionieren – beispielsweise mit dem bevorstehenden

Launch einer neuen Android-TV-Box. «Ich möchte unse-

ren Kunden die Welt eröffnen – ihnen die Potenziale der

digitalen und technologischen Entwicklungen einfach er-

schliessen. Dabei möchte ich die Mitarbeitenden an ihren

Aufgaben wachsen sehen und Spass am Tun haben», ant-

wortet Goetschmann auf die Frage nach seinen persönli-

chen Zielen in seiner neuen Position.

NEUE CHEFIN FÜR UPC

SCHWEIZ

Severina

Pascu

PCP-GRUPPE HOLT

B2B-LEITER AN BORD

Guido

Portmann

HIGH-END SOCIETY WÄHLT

NEUEN CHEF

Jürgen

Timm

ALLTRON BESTIMMT

NEUEN CEO

Markus

Messerer

mur.

Severina Pascu, bisher

Chief Operating Officer von

UPC Schweiz, wird per 1. Sep-

tember CEO des Telkos. Sie löst

Eric Tveter ab, der neun Jahre

an der Spitze von UPC Schweiz

stand. Der 59-Jährige werde

sich als Chairman von UPC

weiter mit der strategischen

Planung und dem Stakeholder-

Management beschäftigen.

Pascu leitete das operative Ge-

schäft in Polen, Ungarn, der

Tschechischen Republik, Ru-

mänien, der Slowakei und Lu-

xemburg. In ihrer neuen Rolle

soll sie den Fokus nun auf das

Schweizer Geschäft legen. Pas-

cu wird direkt an Liberty-Glo-

bal-CEO Mike Fries und weiter-

hin an Eric Tveter rapportieren.

jor.

Die PCP-Gruppe will ihr

B2B-Geschäft ankurbeln und

hat dafür eine neue Stelle ge-

schaffen. Guido Portmann soll

als neuer B2B-Leiter die

Geschäftskunden der Unter-

nehmensgruppe betreuen, wie

es in einer Mitteilung heisst.

Portmann kommt von Micro­

spot. Vor seiner Tätigkeit bei

Microspot war Portmann über

sechs Jahre lang als Einkaufs-

leiter bei Alltron tätig gewesen.

Auch hatte er dreieinhalb

Jahre bei Tech Data Schweiz

und bei Also gearbeitet. Laut

der PCP-Gruppe sei Portmann

«die perfekte Besetzung zur

Umsetzung unserer B2B-Ambitionen».

fpo.

Die High-End Society hat

an ihrer Jahreshauptversamm-

lung am 27. Juni den Vorstand

für die kommenden drei Jahre

gewählt. Laut Branchenver-

band kandidierte Kurt Hecker

aus Altersgründen nicht mehr

für den Vorsitz des Vorstands.

Als Nachfolger wählten die

Mitglieder Jürgen Timm.

Hecker soll dem Verband zur

Wahrnehmung bestimmter

Aufgaben als Vorstandsmit-

glied erhalten bleiben. Ausser-

dem wählten ihn die Mitglieder

zum Ehrenvorsitzenden auf Le-

benszeit. Die weiteren Vor-

standsmitglieder der High-End

Society sind Mansour Mamag-

hani (bisher) und Dieter

Amann.

fpo.

Wie Alltron mitteilt, über-

nimmt Markus Messerer ab

dem 1. Oktober das Amt des

Alltron-CEO und wird gleichzei-

tig neuer Leiter B2B beim All-

tron-Mutterkonzern Competec.

Zudem hält Messerer Einsitz in

der Unternehmensleitung von

Competec. Der 37-jährige Mes-

serer ist aktuell als Head of Cor-

porate Strategy verantwortlich

für die Konzernstrategie, die di-

gitale Transformation und die

Wachstumsstrategie bei Swiss-

com. Bis zum Stellenantritt des

gebürtigen Österreichers führt

Martin Lorenz interimistisch

den Unternehmensbereich B2B

von Alltron, gemeinsam mit den

Abteilungs- und Teamleitern.

LINDY SCHWEIZ ERNENNT

KEY ACCOUNT MANAGER

Reto

Scaramuzza

jor.

Lindy-Elektronik hat Reto

Scaramuzza zum Key Account

Manager Sales Schweiz be­

rufen. Er soll die Zusammenar-

beit mit dem Distributor Also

Schweiz betreuen und koordi-

nieren. Ferner verantwortet

Scaramuzza die Endkunden-

Partnerschaften mit Bechtle

und Digitec, wie Lindy mitteilt.

Scaramuzza kommt von Distri-

butor Secomp. Dort verantwor-

tete er gemäss Mitteilung als

Key Account Manager die Dis-

tributionspartnerschaften, den

E-Commerce und das Business

Development. Davor war er je-

weils vier Jahre als Account

Manager bei Dicota Schweiz

und als Account Manager bei

Swisscom tätig gewesen.