Table of Contents Table of Contents
Previous Page  10 / 38 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 10 / 38 Next Page
Page Background

In Chicago hat vom 10. bis 13. März die International

Home+Housewares Show 2018 stattgefunden. Mehr als

2200 Aussteller zeigten an der 121. Ausgabe der Messe ihre

Neuheiten etwa aus den Bereichen Wired & Well, Dine &

Decor, Discover Design, Clean & Contain und Smarthome.

Laut Veranstalter, dem internationalen Branchenverband

International Housewares Association (IHA), verteilten sich

die Aussteller an der «CES der Haushaltswaren» auf über

75 000 Quadratmetern Messefläche. Unter den Ausstellern

waren 400 das ersteMal dabei, 700 kamen aus demAusland,

und zwar aus mehr als 45 Ländern. Darunter waren auch

einige Schweizer Unternehmen wie Jura, Laurastar, Nes-

presso oder Victorinox.

Michael Monney, Global Commercial and Sales Director

bei Laurastar, zeigte Laurastar Smart. Der smarte Bügel-

coach sei an der Messe sehr gut angekommen. Die Messe

in Chicago sei internationaler geworden, sagteMonney. Vor

allem seien viele asiatische Einkäufer da gewesen. «Hier

sind die Entscheider», sagte Monney.

Jura gewinnt dritten Global Innovation Award

Jura präsentierte an der IHA vor allem seinen Vollautoma-

ten S8. Mit der Kaffeemaschine gewann der Hersteller sei-

nen dritten Global Innovation Award (GIA) in der Kategorie

Kitchen Electrics. Insgesamt 13 Hersteller durften sich über

einen GI-Award freuen, mit dem eine Fachjury des Bran-

chenverbands Kriterien wie Produktdesign, Benutzer-

freundlichkeit, Umweltbewusstsein und Leistung würdigt.

«Der Preis dürfte Jura einen weiteren Schub in den USA

geben», freut sich David Shull, Senior Vice President, Sa-

les & Marketing von Jura USA. Die IHA zeichnete an der

Award-Nacht ausserdemEinzelfachhändler und Fachhan-

delsketten für gelungene (digitale) Ladengestaltungen aus.

Insgesamt gab es 27 nationale GIA-Gewinner aus 26 Län-

dern. Darüber hinaus gewann das britische Kaufhaus Har-

rods denMartinM. Pegler Award für sein Visual Merchan-

dising. Der GIADigital Commerce Award for Excellence in

Online Retailing ging an Paper Plane aus Neuseeland.

«Der ‹Silver Tsunami› kommt»

Wie Perry Reynolds, früherer Core Group Facilitator des

IHHS-Veranstalters International Houseware Association

und jetzt imRuhestand, während eines Vortrags sagte, gab

es vergangenes Jahr nicht nur Verlierer im stationärenHan-

del. Er rechnet mit Wachstumsmöglichkeiten für stationä-

re Retailer. Laut Reynolds wollen die meisten Kunden on-

und offline einkaufen. Bei jüngeren Konsumenten gehe der

Trend gar vermehrt zum Ladengeschäft.

Ein weiterer Grund für seinen Optimismus: Ältere Kun-

den hätten viel mehr Geld als früher und wollten dieses

auch ausgeben. Reynolds spricht von einem «Silver Tsuna-

mi», der auf denHandel zukomme. Er merkte aber auch an,

dass Amazon seinen Umsatzmit Hausgeräten vergangenes

Jahr um 20 Prozent gesteigert habe. Auch dank Big Data

könne der Onlinehändler Trends besser erkennen als seine

stationären Wettbewerber.

«Wir müssen Storyteller werden»

In einem weiteren Vortrag bliesen die Retail-Jury-Mitglie-

der der Global Innovation Awards ins gleiche Horn wie Rey-

nolds. Laut Scott Kohno vonThe Retail Element Consulting

kaufen viele Konsumenten, die online ein Produkt suchen,

anschliessend stationär ein. Auch aus diesem Grund seien

imvergangenen Jahr in den USA 4000mehr Läden entstan-

den, als schliessen mussten. «Der Laden ist immer noch

König», sagte Kohno. Doch es brauche Innovationen. Die

Konsumenten verlangten ständig Neues.

Das Erfolgsrezept sind laut Kohno Geschichten. Seine

25-jährige Tochter sei regelrecht süchtig nach Disneyland,

weil der Unterhaltungskonzern es wie kein zweiter verste-

he, Geschichten zu erzählen. «Wir müssen auch Storyteller

werden!», forderte er die anwesenden Retailer auf. Sie soll-

Haushalts- und Shopping-Trends

in Chicago

An der International Home + Housewares Show in Chicago haben traditionelle Haushaltsprodukte wie auch vernetzte

Geräte prominente Auftritte gehabt. An der Messe, an Paneldiskussionen und Referaten waren die zukünftigen Trends Thema.

Experten rechnen mit Wachstumsmöglichkeiten für den stationären Handel.

Autor: Fabian Pöschl

Das IHA-Global-Innovation-Awards-Programm würdigt auch in der Schweiz

innovative Retail-Konzepte und kreatives Merchandising der Hausgeräte-

branche. Die Gewinner der nationalen Wettbewerbe sind an der nächsten

International Home + Housewares Show in Chicago am 2. bis 5. März 2019

und zum Award-Dinner eingeladen, an dem der Global Award verliehen wird.

Bewerbungen für den GIA-Award sind ab sofort möglich.

Anmeldungen und Anfragen bitte per E-Mail an:

fabian.poeschl@netzmedien.ch

.

Telefonische Auskünfte unter 044/355 63 66